Übersetzer: Übersetzungen Portugiesisch
Übersetzer für Englisch

Portugiesisch-Übersetzungen, Verträge, Zeugnisse ...

Sprachrichtungen für Übersetzungen:

  • Portugiesisch – Deutsch
  • Deutsch – Portugiesisch
  • Englisch – Portugiesisch
  • Portugiesisch – Englisch

Eisenmann Übersetzungsteam bietet Fachübersetzungen in die portugiesische Sprache und aus dem Portugiesischen durch Muttersprachler-Übersetzer für sämtliche Fachgebiete an: Wirtschaft, Recht (Verträge), Technik, Medizin, Werbetexte, EDV, etc.

Die Palette reicht von Wirtschaftsübersetzungen über juristische Übersetzungen und Technikübersetzungen bis zu Werbetexten, Internetseiten, Zeugnissen, Urkunden.

Sämtliche Texte werden durch erfahrene, fachkundige Übersetzer in die jeweils eigene Muttersprache (Portugiesisch bzw. Deutsch) übersetzt (Muttersprachler- oder Native Speaker-Prinzip).

Mindestauftragswert: 30,- Euro zzgl. MWST. Infos zu den Preisen

Verbreitung des Portugiesischen

Portugiesisch ist eine dem romanischen Zweig (wie z.B. Französisch) der indogermanischen Sprachfamilie zugehörigen Sprache und bildet zusammen mit Spanisch und  Katalanisch die engere Einheit der iberoromanischen Sprachen. Ebenso wie das in Nordwest-Spanien gesprochene Galicische geht das Portugiesische auf die Ursprungssprache des Galicisch-Portugiesischen zurück, das sich von der ausgehenden Antike bis ins frühe Mittelalter entwickelte. Nach der Entstehung des von Spanien unabhängigen Staates Portugal entwickelten sich daraus die beiden heutigen Sprachen.

Portugiesisch wird heute von ca. 190 Millionen Muttersprachlern gesprochen, u.a. in Portugal, Brasilien, Angola, Kap Verde, Timor-Leste, Guinea-Bissau, Macau, Mosambik, Namibia, São Tomé und Principe, Indien, Südafrika und Spanien.

Zählt man die Menschen hinzu, die Portugiesisch als Zweitsprache sprechen, so beläuft sich die Sprecherzahl auf ca. 200 Millionen weltweit.

Abgesehen von Portugal ist Portugiesisch Amtssprache in Brasilien, Angola, Mosambik, Guinea-Bissau, Kap Verde, São Tomé und Principe, Timor-Leste und Macau.

Zur Geschichte der portugiesischen Sprache

Über einen langen Zeitraum existierte die portugiesische Sprache nur als gesprochene Sprache, während man als Schriftsprache weiterhin Latein verwendete. Obwohl das Gebiet des heutigen Portugal bereits vor der Ankunft der Römer bewohnt war, stammen 90% des portugiesischen Wortschatzes vom Lateinischen ab, und man findet nur sehr wenige Spuren der ursprünglichen Sprachen im modernen Portugiesisch.

Die frühesten Belege einer geschriebenen Form des Portugiesischen sind „Cancioneiros“ aus der Zeit um 1100. Ebenso wie die spanische Sprache wurde das Portugiesische durch die ab dem 5. Jahrhundert stattfindenden germanischen und die ab 711 stattfindenden maurischen Invasionen beeinflusst.

Die germanischen Elemente kamen auf zwei Wegen in die portugiesische Sprache: indirekt als germanische Entlehnungen, die als Bestandteil der gewöhnlichen lateinischen Umgangssprache der römischen Legionäre auf die Iberische Halbinsel gelangten und direkt als Lehnwörter gotischer und suebischer Herkunft.

Der arabische Einfluss ist hauptsächlich auf den Status das Arabischen als Verwaltungssprache in den eroberten Gebieten der Iberischen Halbinsel zurückzuführen. Zwar sprach die Bevölkerung weiterhin untereinander ihren romanischen Dialekt, weshalb der Einfluss der arabischen Sprache auf das Portugiesische nicht sehr stark war, dennoch erinnern einige lexikalische Strukturen an das Arabische. So finden sich im modernen Portugiesisch einige Wörter arabischen Ursprungs vor allem aus den Bereichen Ernährung und Landwirtschaft, da die Araber hier Neuerungen einführten.

Nach der Entstehung des eigenständigen Königreichs Portugal ab 1139 wurde Portugiesisch allmählich zur Schriftsprache. Im 14. Jahrhundert war Portugiesisch bereits eine reife Sprache mit einer reichen literarischen Tradition und ab dem 15. Jahrhundert, als Portugal anfing, sein teilweise bis ins Jahr 1975 überdauerndes Kolonialreich auszubauen, begann die weltweite Verbreitung der portugiesischen Sprache.

Das portugiesische Kolonialreich erstreckte sich von Brasilien bis nach Macau in China. Im 16. Jahrhundert war Portugiesisch die lingua franca in Asien und Afrika, wo es nicht nur der Kolonialverwaltung, sondern auch dem Handel und der Kommunikation zwischen den Machthabern und den Europäern aller Nationalitäten diente. Daraus ergibt sich, dass Portugiesisch heute die Amtssprache von mehreren unabhängigen Staaten ist und darüber hinaus von vielen als Zweitsprache gesprochen wird.

Neben dem eigentlichen Portugiesisch gibt es etwa zwanzig Kreolsprachen auf überwiegend portugiesischer Basis.

Durch die Auswanderung aus Portugal in den letzten Jahrzehnten ist Portugiesisch in mehreren Staaten Westeuropas und in Nordamerika zu einer wichtigen Minderheitensprache geworden.

Sprachvarianten des Portugiesischen

Portugiesische Muttersprachler bezeichnen ihre Dialekte im übrigen nicht als Dialekte, sondern als Akzente (port. sotaques) oder Aussprache (port. pronúncia), da der Begriff Dialekt im Portugiesischen eine abwertende Bedeutung hat.

Das Standardportugiesisch, auch Estremenho genannt, hat sich im Laufe der Geschichte häufiger geändert als andere Sprachvariationen. Heute spricht man allgemein von zwei Formen des Standard-Portugiesischen, dem Standard-Portugiesisch aus Portugal, dem sogenannten europäischen Portugiesisch, welches in den früheren afrikanischen Kolonien bevorzugt gesprochen wird, und dem Standard-Portugiesisch Brasiliens. Gemeinhin unterscheidet man jedoch zwischen vier Standard-Aussprachen: jene von Coimbra, Lissabon, Rio de Janeiro und São Paulo. Diese vier Formen gelten auch gleichzeitig als die einflussreichsten Ausspracheformen.

Portugiesisch ist außerdem offizielle Sprache der Europäischen Union, des Mercosul, der Afrikanischen Union und einiger anderer Organisationen. Die Bedeutung des Portugiesischen hat in den vergangenen Jahrzehnten in enormem Maße zugenommen und in vielen Ländern erfreut sich Portugiesisch ständig wachsender Beliebtheit.

 

Eisenmann Übersetzungsteam in Karlsruhe, seit 1990 als Deutsch-Englisch-Übersetzer tätig.

Zur Startseite

Schnellkontakt:
Tel.: (07 21) 9 68 31 46
oder per E-Mail

Wählen Sie die gewünschte Übersetzungssprache:

Übersetzer