Banner_Ende
Übersetzer für Englisch

Finnisch-Übersetzer - Verträge, Betriebsanleitungen ...

Sprachrichtungen für Übersetzungen:

  • Finnisch – Deutsch
  • Deutsch – Finnisch
  • Englisch – Finnisch
  • Finnisch – Englisch

Eisenmann Übersetzungsteam bietet Fachübersetzungen in die finnische Sprache und aus dem Finnischen durch Muttersprachler-Übersetzer für sämtliche Fachgebiete an: Wirtschaft, Recht, Technik, Medizin, Werbetexte, EDV, etc.

Die Palette reicht von Wirtschaftsübersetzungen über juristische Übersetzungen wie Verträge und Technikübersetzungen (Betriebsanleitungen) bis zu Werbetexten, Internetseiten, Zeugnissen, Urkunden.

Sämtliche Texte werden durch erfahrene, fachkundige Übersetzer in die jeweils eigene Muttersprache (Finnisch bzw. Deutsch) übersetzt (Muttersprachler- oder Native Speaker-Prinzip).Teilweise wird auch das Ziellandprinzip angewandt.

Verbreitung der finnischen Sprache

Die finnische Sprache ist entfernt mit dem Ungarischen und am nächsten mit dem Estnischen verwandt. Finnisch ist neben dem Schwedischen eine der offiziellen Amtssprachen in Finnland mit etwa 4,7 Millionen Sprechern und eine Minderheitensprache in Schweden, Russland und Estland Mit Französisch hat Finnisch so gut wie nichts gemein.

Zur Geschichte der finnischen Sprache

Die Basis für die finnische Schriftsprache wurde im 16. Jahrhundert von Mikael Agricola geschaffen, der sich dabei am Schwedischen, Deutschen und Lateinischen orientierte. Während der gesamten altfinnischen Periode (von 1540 bis etwa 1820) beruhte die Schriftsprache auf den westlichen Dialekten. In der bis etwa 1870 andauernden frühneufinnischen Periode wurde die Grundlage für die Schriftsprache durch Einbeziehung der östlichen Dialekte erweitert. Durch neue Wortbildungen – vor allem durch die Verwendung von Lehnwörtern – und Dialektwörtern wurde das Finnische bereichert und befähigt, das Schwedische als Bildungs- und Amtssprache zu ersetzen.

Besonderheiten des Finnischen

Die Orthographie des Finnischen ist nahezu identisch mit seiner Phonetik. Die Betonung liegt auf der ersten Silbe und die Länge von Vokalen und Konsonanten wird durch Doppelschreibung bezeichnet. Weitere Kennzeichen der finnischen Sprache sind die Vokalharmonie und der Stufenwechsel. Das Finnische unterscheidet außerdem zwischen 15 Kasus, die durch Anhängen bestimmter Silben an den Vokalstamm bzw. den Konsonantenstamm des Substantivs gebildet werden.

In der finnische Sprache gibt es keinen bestimmten oder unbestimmten Artikel, und das Finnische kennt keine grammatikalischen Geschlechter und kein Futur.

Wie Eingangs bereits erwähnt werden die finnischen Dialekte in eine westliche und eine östliche Hauptgruppe eingeteilt.

Am 1. Januar 1995 wurde Finnland ebenso wie Österreich und Schweden als neues Mitglied in die Europäische Union aufgenommen.

 

Eisenmann Übersetzungsteam in Karlsruhe, seit 1990 als Deutsch-Englisch-Übersetzer tätig.

Zur Startseite

Schnellkontakt:
Tel.: (07 21) 9 68 31 46
oder per E-Mail

Wählen Sie die gewünschte Übersetzungssprache:

Übersetzer